bubblebridge inspiration

Corporate Blog: So erhöhen Sie die Reichweite Ihres Contents

Posted by Sabine Schlüter on 6 March, 2019

Digital Marketing, Inbound Marketing, Deutsch

Eigentlich machen Sie mit Ihrem Corporate Blog alles richtig:

  • Sie haben eine Content-Strategie entwickelt
  • Sie veröffentlichen regelmäßig Beiträge in gleichbleibend hoher Qualität
  • Ihre Beiträge sind auf die Interessen Ihrer Buyer Persona abgestimmt
  • Sie verzichten auf Marketingbotschaften, vermitteln Ihre Fachkompetenz und schaffen so Vertrauen

Alles gut also? Fast. Denn niemand plant seinen Content und schreibt seine Blog-Beitrage, um dann nur an den ersten zwei, drei Tagen Aufmerksamkeit zu bekommen. Dazu ist der Aufwand definitiv zu hoch. Es gilt daher, das Interesse an den aufbereiteten Themen wachzuhalten – auch nach zwei, drei Monaten noch. Doch wie gewinnen Sie längere Aufmerksamkeit und eine höhere Reichweite für Ihren Content?

Folgendes können Sie dafür tun:

  • Nutzen Sie Content-Marketing für mehr Content-Reichweite
  • Erhöhen Sie die Content-Reichweite durch Social-Media-Posts
  • Fördern Sie die Content-Reichweite durch „Vernetzung“
  • Optimieren Sie die Content-Reichweite durch SEO

 

Nutzen Sie Content-Marketing für mehr Content-Reichweite


Es reicht schlicht und einfach nicht, einen Blog-Beitrag live zu stellen und den Link ein- oder zweimal auf Ihren Social-Media-Kanälen zu posten. Die Content-Strategie, in der Ihre Content-Planung definiert ist, sollte auch festlegen, wie Ihr Content – z.B. Ihre wertvollen, aussagekräftigen Blog-Beiträge – vermarktet wird. Schließlich ist er ein zentrales Element, um die Ziele Ihres Online-Marketings zu erreichen.

Content-Marketing ist also das Zauberwort für mehr Content-Reichweite. Es legt fest, mit welchen Marketing- und Kommunikationsmaßnahmen Sie zusätzliche Aufmerksamkeit für Ihre Beiträge gewinnen und so deren Reichweite erhöhen.

 

Erhöhen Sie die Content-Reichweite durch Social-Media-Posts

Zu diesen Maßnahmen gehört zum Beispiel, dass Sie nicht nur zum Zeitpunkt der Veröffentlichung Posts zu Ihrem Beitrag absetzen, sondern wiederholt. Denn die „Lebensdauer“ eines Posts ist kurz: Sie liegt zwischen 18 Minuten (Twitter) und 24 Stunden (LinkedIn).

Bis zu 60 Social-Media-Posts, verteilt auf drei Monate und drei Social-Media-Kanäle, empfiehlt daher der Marketing-Blog Octopost.com „Your Content Is Dying. Here’s How You Can Help It Live Longer“.

Auf keinen Fall sollten dies allerdings stets die gleichen Posts sein. Heben Sie stattdessen immer wieder neue interessante Aspekte des Beitrags hervor.

Sie brauchen eine Content Strategie, die u.a. die Inhalte Ihres Corporate Blogs einbezieht? bubblebridge stimmt sie mit Ihnen gemeinsam genau auf Ihren Bedarf ab. Content-Planung und Content-Marketing für hohe Reichweite inklusive! 

 

 TERMIN VEREINBAREN

 

Fördern Sie die Content-Reichweite durch „Vernetzung“

Wie für Ihr Unternehmen können Sie auch für Ihre Blog-Beiträge ein Netzwerk schaffen, ein Netzwerk aus Links. Dieses Netzwerk beginnt im Corporate Blog selbst, indem Sie Ihre Beiträge untereinander verlinken. Auch die Integration und Verlinkung von Beiträgen in Kampagnen – zum Beispiel von Landing-Pages oder aus E-Mails – sowie Links von der Corporate Website oder die Links aus den Social-Media-Posts auf den Blog tragen zur Vernetzung bei. Und: Geben Sie Ihren Lesern die Chance, Ihre Beiträge zu teilen und weiterzuleiten.

Besonders wertvoll im Hinblick auf die Suchmaschinen sind Backlinks von anderen Websites oder Blogs. Diese können Sie beispielsweise über Gastbeiträge für andere Blogs oder über Kommentare erreichen, in denen Sie auf eigene Inhalte verweisen.

 

Optimieren Sie Ihre Content-Reichweite durch SEO

Klar: SEO ist das A und O für alles, was in den Weiten des Internets an Content verfügbar ist. Und natürlich gilt das auch für Blog-Beiträge. Schließlich erreichen Sie nur dann eine höhere Reichweite, wenn der Content gefunden wird.

Definieren Sie ein Keyword, das zu Ihrem Kernthema passt und optimieren Sie Ihren Blog-Beitrag darauf:

  • In der URL
  • Im Seitentitel
  • In Ihren Überschriften und Zwischenüberschriften
  • In Ihre Bildbeschreibungen
  • Im Fließtext

In bubblebridgeinspiration haben wir Ihnen wichtige Tipps zum Thema SEO zusammengestellt. Starten Sie hier: https://inspiration.bubblebridge.com/seo-in-action-developing-an-optimised-web-page

Bekannt ist jedoch auch, dass sich die Algorithmen der Suchmaschinen ständig verändern – mit Folgen für SEO. Derzeit nimmt die Bedeutung von Keywords ab, stattdessen werden Themen und Kontexte immer relevanter für das Ranking von Inhalten insbesondere bei Google. Und damit natürlich auch für die Content-Reichweite Ihrer Blog-Beiträge.

Wenn Ihre Content-Strategie für Ihren Corporate Blog jedoch strukturierte Themencluster aus mehreren, einander ergänzenden Beiträgen berücksichtigt, in denen Sie Ihre Kompetenz zu bestimmten Themengebieten zeigen, ist das schon die halbe Miete. Im Zentrum eines Themenclusters steht jeweils eine Pillar-Seite zum Hauptthema des Clusters. In diesem Kern-Beitrag werden alle Unterthemen des Clusters angeschnitten und mit den detaillierten Beiträgen zu den Unterthemen zum Themenclusters verlinkt.

Hubspot verdeutlicht das Konzept der Themencluster mit Pillar-Seite in seinem Marketing-Blog: https://blog.hubspot.de/marketing/was-ist-eine-pillar-seite

Schöpfen Sie die Potenziale einer ebenso stimmigen wie cleveren Content-Strategie aus! bubblebridge unterstützt Sie bei ihrer Entwicklung und Umsetzung.

TERMIN VEREINBAREN